inhouse-1-kh188-11_klein

„Ein Haus und seine Künstler“: Ausklang mit Lesung, Chorkonzert und Finissage

Am dritten Advent, dem 11. Dezember 2016 endet die 1. Inhouse-Schau des Künstlerhaus-Vereins. Wir feieren den Ausklang der dreiwöchigen Ausstellung „Ein Haus und seine Künstler“ in der Woche vom 06. bis 11. Dezember mit vier Veranstaltungen in der Ausstellungshalle und laden Sie dazu herzlich ein.

Chorkonzert in Auszügen mit der Singschule (Halle) e.V.

Am Mittwoch, 7. Dezember um 19.30 Uhr lädt die Singschule (Halle) e.V. zu einer öffentlichen Probe des Erwachsenen-Chors ein. Besucher hören Auszüge aus dem aktuellen Weihnachtsprogramm und erhalten einen Einblick in die chorische Probenarbeit.

Premierenlesung mit Schriftsteller Ronald W. Gruner

Passend zur winterlichen Stimmung liest Ronald W. Gruner am Donnerstag, 8. Dezember um 17 Uhr „Skurriles, Schauerliches, Märchenhaftes – Kurze Prosa und Gedichte“. Die Gäste erwartet ein gespenstischer Nachmittag mit u.a. grotesken Kurzgeschichten, die aus der jüngsten Schaffensperiode des Autors stammen. Ronald W. Gruner ist Vorsitzender des Förderkreises der Schriftsteller Sachsen-Anhalt. Der Berufsverband ist in der Ausstellung mit der Publikationsreihe „Autorenhefte“ und dem Projekt „Gedichte in der Straßenbahn“ vertreten.

Finissage mit Ausstellungsführung und „Weihnachtsgrüßen aus dem 188“

Am Sonntag, 11. Dezember um 15 Uhr lädt der Verein ein letztes Mal zu einem Streifzug durch die Ausstellung ein. Erzählt wird vom Suchen und Finden eines dramaturgischen Raumkonzepts, dass 20 Akteure aus Malerei, Skulptur, Grafik, Schmuck, Literatur, Gesang und Handwerk miteinander in Dialog bringt. Gesprächsgäste sind u.a. die Malerin und Metallkünstlerin Cornelia Weihe, die Glaskünstlerin Christiane Budig und Gerhard Schwarz von der Mal- und Zeichenwerkstatt des 188.
Im Anschluss können die Besucher Postkarten mit „Weihnachtsgrüßen aus dem Künstlerhaus 188“ gestalten.

Ein Haus und seine Künstler
bis 11. Dezember 2016 | tgl. 11 bis 17 Uhr, Mo und Fr geschlossen | Eintritt frei
Veranstaltungen in der Ausstellung | 06. bis 11. Dezember 2016

  • 07.12. Öffentliche Probe, Weihnachtsprogramm, Singschule Halle e.V. | 19.30 Uhr
  • 08.12. Ronald W. Gruner liest: Skurriles, Schauerliches, Märchenhaftes – Kurze Prosa und Gedichte | 17 Uhr
  • 11.12. Finissage mit Ausstellungsführung, zu Gast u.a. Gerhard Schwarz, Christiane Budig, Cornelia Weihe | „Weihnachtsgrüße aus dem KH 188“ – Postkarten zum Selbstgestalten für Groß & Klein | 15 Uhr
holz_2016_k3_1

Fortbildung: Rück- und Ausblick Modul 1

Seit der Sommerpause haben unsere Teilnehmer*innen  u.a. eine Kompaktwoche in „Gestaltungslehre-Farbenlehre-Naturstudium“ absolviert. Vom 26. bis 30. September verwandelte sich der Innenhof vom Künstlerhaus in eine temporäre Holzwerkstatt, in der jeder Teilnehmer auf Basis seiner Ideen- und Entwurfsskizze den skulpturalen Gestaltungs- und Arbeitsprozess durchlief. Bei spätsommerlichen Temperaturen entstanden in dieser Woche 13 Skulpturen und eine Holzbank – letztere für die Pausen zwischendurch. Die Fächer Fotografie, Material-Objekt, Kunstgeschichte und Keramik fanden jeweils als Seminarblöcke (Fr, Sa) bis Ende Oktober statt. Auch Exkursionen sind Teil der berufsbegleitenden Weiterbildung. In Modul 1 besuchte der Fortbildungskurs u.a. die Jahresausstellung der Burg und die Grassimesse in Leipzig. Ab November schicken wir unsere Teilnehmer*innen in die wohlverdienten Winterferien. Die Abschlussprüfung von Modul 1 findet dann Ende Februar 2017 statt.

 

 

_dsc6816

Bundesweites Treffen der Gestaltungsakademien in Halle

Vom 20. /21. Oktober 2016 ist das Kompetenzzentrum „Gestalter im Handwerk“ in Halle Gastgeber für das diesjährige, bundesweite Treffen der Gestaltungsakademien und Fromgebungsberater. Die Tagung findet in Leipzig und Halle statt.
Am Donnerstag, 20.10. haben wir unsere Gäste im  Auditorium der GfZK Leipzig empfangen. Auf der Agenda standen u.a. Fragen zur Zukunft kunsthandwerklicher Berufe und deren Ausbildung, ein Gastvortrag zur „Maker“-Bewegung durch Prof. Anne Bergner (HS Coburg), Erfahrungsaustausch der Akademien untereinander und der Formgebungsberater. Am Abend besuchten wir gemeinsam die Eröffnung der Grassimesse in Leipzig.
Am Freitag, 21.10. besichtigten die Gäste unsere Werkstätten und Räumlichkeiten im Künstlerhaus 188.  Fabian Hütter – Gestalter im Handwerk (München) und aktuell Student im Fachbereich Industriedesign an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle – berichtete über die Unterschiede zwischen handwerklicher Weiterbildung und dem akademischen Studium. Nach einer Mittagspause trafen sich dann alle zu einem abschließenden Besuch mit Führung durch die Kunsthochschule (Textil/Weberei und Keramik/Glas).

Kurse im November 2016

Zeichnen am Mittwoch

  • FZM/DN/1609
  • 2. /16. November, jeweils am 1. & 3. Mittwoch im Monat, ein Einstieg ist nach Voranmeldung jederzeit möglich
  • Mi 17 – 19.30 Uhr
  • 50 € inklusive Material für fünf aufeinanderfolgende Veranstaltungen
  • Dirk Neumann

Aktzeichnen

  • AZ/DN/1611
  • 5. & 6. November
  • 10 – 15 Uhr
  • 70 € inklusive Material
  • Dirk Neumann

Keramik

  • K/RR/1611
  • 5. & 6. November, zuzüglich eines Termins zum Glasieren
  • 10 – 15 Uhr
  • 90 € inklusive Material
  • Renée Reichenbach

Lithografie – für Einsteiger

  • LM/SM/1611
  • 11. & 12. November 2016
  • Fr 17 – 20 Uhr, Sa 10 – 17 Uhr
  • 60 € inklusive Grundmaterial
  • Sara Möbius

Schmuck

  • S/CB/1611
  • 11. & 12. November 2016
  • Fr 14 – 20.30 Uhr, Sa 9 –15.30 Uhr
  • 80 € zuzüglich verwendeter Materialien
  • Claudia Baugut

Schachtel – gestülpt, geklappt – Verpackungen und Objekt

  • S/AH/1611
  • 18. & 19. November 2016
  • Fr 14 – 20.30 Uhr, Sa 9 –15.30 Uhr
  • 80 € inklusive Material
  • Buchbindewerkstatt, Halle
  • Anna Helm

POP-UP Aufklapp-Objekte auf Papier

  • PU/DN/1611
  • 19. & 20. November
  • Sa/So 10 – 15 Uhr
  • 60 € inklusive Material
  • Dirk Neumann

Radierung – Neujahrskarten im Tiefdruckverfahren gestalten (Doppelwochenende)

  • RAD/SM/1611
  • 25./26. November, 10./11. Dezember
  • Fr 17 – 20 Uhr, Sa 10 – 18 Uhr
  • 120 € inklusive Grundmaterial
  • Sara Möbius
_mg_5162_bearbeitet

Wirtschaftsminister zu Besuch im Kompetenzzentrum – Ein Rückblick

Jörg Felgner – Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt  – besuchte am Vormittag des 17. September 2016 gemeinsam mit der SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Katja Pähle und dem SPD-Politiker Alexander Lehmann das Kompetenzzentrum „Gestalter im Handwerk“.  Für den Minister war das Künstlerhaus 188 die erste von drei Stationen an diesem Tag in Halle. Sein Resümee auf seinem facebook-Profil: “ Ein Tag in Halle! 1. Station: Auf Einladung meiner Fraktionsvorsitzenden Katja Pähle konnte ich heute endlich einen Einblick in die Ausbildung zum Gestalter im Handwerk bekommen. 13 kreative Köpfe machen im Böllberger Weg tolle Projekte.“

Nach einer erfrischend ungezwungenen Begrüßung berichteten die Leiterin des Kompetenzzentrums Anne Holderied und der Vorstandsvorsitzende des Vereins Künstlerhaus 188 e.V. Dr. Jürgen Weißbach zunächst über aktuellen Entwicklungen des Projektes, die überregionale Wahrnehmung des Kompetenzzentrums und dessen Bedeutung für das Handwerk und den Standort Halle. Im Anschluss daran besuchten unsere Gäste die Ausstellung „Zwischenschritte aus dem Meister-Plus-Lehrgang“, die im Rahmen der Tage des OFFENEN ATELIERS gezeigt wurde und erhielten so eine Vorstellung vom Konzept der Fortbildung und dessen Inhalten. Offen und konstruktiv verlief die anschließende Gesprächsrunde zur Zukunft des Projektes.  Bildergalerie

dada-teaser

DADA ist 100! Wanderausstellung zu Gast im Künstlerhaus

Wir feiern in Form einer Ausstellung. 61 Kollegen aus aller Welt bringen ihre Gedanken zu DADA gestern, heute und morgen auf Papier. Und damit möglichst viele Fans des Dadaismus, Freunde des höheren Blödsinns, Liebhaber von typografischen und grafischen Experimenten, Druckgrafik-Sammler, Letterpressanhänger und Konkrete-Poesie-Leser an unserem Fest teilhaben, schicken wir die Ausstellung auf Tournee…

Marc Berger – Initiator von DADA ist 100! –

Die Wanderausstellung „DADA ist 100!“  präsentiert mehr als 100 Druckgrafiken von zeitgenössischen Künstlern aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Spanien und USA. Die Aussteller sind Grafiker, Künstler, Drucker und Designer, die irgendwo im Grenzbereich zwischen Kunst und Design, zwischen High-Tech und Handwerk mit Schrift arbeiten: Von freien typografischen Spielen mit oder ohne die Buchstaben D und A, über Interpretationen klassischer DADA-Texte, Hommagen an bedeutende Dadaisten, bis hin zur dadaesken Auseinandersetzung mit aktuellen Ereignissen oder historischen Themen.
Vom 28. September bis 25. Oktober macht die Wanderausstellung Halt im Künstlerhaus 188. Kuratorin in Halle ist die Buchkünstlerin Annegret Frauenlob. Sie ist Teil des internationalen Gemeinschaftsprojektes und eine von 61 an der Ausstellung beteiligten Künstlern. Nach Gransee und Stralsund ist das Künstlerhaus 188 die dritte Station vor der Schweiz, Österreich und dem Museum der Arbeit in Hamburg.

Vernissage mit dadaistischer Performance

27. September 2016 um 19 Uhr
Ausstellungshalle Künstlerhaus 188

Öffnungszeiten: tgl. 12–18 Uhr, Fr geschlossen